Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

willkommen am Heinrich-Heine-Gymnasium. Ganz im Sinne unseres Namensgebers verstehen wir uns als eine Gemeinschaft der Interessierten, die gemeinsam neugierig ist und nicht aufhört miteinander und voneinander zu lernen, und sich kritisch mit unserer Lebenswelt auseinandersetzt.

Liebe Noch-Grundschülerinnen und –Grundschüler, liebe Eltern, bald ist es soweit: Der große Moment der Entscheidung für eine weiterführende Schule steht an. Daher haben wir vom HHG schon einmal alles Wissenswerte zur Orientierung zusammengestellt und würden uns freuen, Sie und euch zu unserem Schnuppernachmittag am Freitag, 15.02. um 14:30 Uhr begrüßen zu dürfen, an dem es „live“ alle Infos rund um das HHG gibt.

Grundschulübergang
Das HEINE für Einsteiger

... für einen guten Start ins neue Jahr, an den häuslichen Kinder- und Jugendhospizdienst des Landkreises Esslingen.

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern, liebe LehrerInnen,

das neue Jahr rückt näher und es soll uns Glück, Freude, Gesundheit und viel Gutes bringen. Doch trotz vieler Glückwünsche beginnen manche Familien ein neues Jahr leider traurig, besorgt und gleichzeitig oft voller Hoffnung.

Ab Montag öffnet wieder bis zum 14. Januar der online Schulshop für unsere Kollektion.

Wenn ihr einen Schulpulli haben wollt, so könnt ihr in den nächsten 6 Wochen diesen online hier bestellen .

Nos amis français sont là. Entre le 06/12 et le 14/12 a lieu notre échange avec la France!

Frankreichaustausch

  • Deutsche in Frankreich :
    03.04.2019 - 11.04.2019

  Am 19. Dezember um 19 Uhr findet wieder unser traditionelles HHG Weihnachtskonzert in der katholischen Kirche „Zur Heiligsten Dreifaltigkeit“ in Ostfildern-Nellingen statt. Alle Eltern und Erziehungsberechtigten, besonders der Jahrgangsstufe 5, sind herzlich eingeladen. Sie hören Beiträge aus unseren praktischen Musikklassen: der Percussionklasse, dem 5er-Orchester und den Chorklassen.

„Kamerad, schieß mich tot“ - Das ist nur eines der berührenden Zitate, die am Volkstrauertag in Nellingen vom Geschichtskurs 2 der K2 des Heinrich-Heine-Gymnasiums vorgetragen wurden. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich zuvor mit der Erinnerungskultur um den Ersten Weltkrieg, dem furchtbarsten Krieg, den die Geschichte je gesehen hat, im Unterricht von Frau Hinz auseinandergesetzt. In diesem Jahr lag das Thema des Ersten Weltkriegs und der Blick auf die Einzelschicksale nahe, denn genau eine Woche und 100 Jahre zuvor wurde am 11.11.1918 in Compiègne der Waffenstillstandsvertrag unterzeichnet, der diesem grausamen Krieg ein Ende bereitete.

Am Freitag, den 9.11. und am Montag, den 12.11. fanden in Baden Württemberg wieder die DELE-Prüfungen an unserer Schule statt. An unserer Schule nahmen 14 Schülerinnen teil und versuchten, dieses europaweit anerkannte Sprachzertifikat zu erlangen. Dabei wurden die Sprachniveaus A2 und B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens in nur einer Prüfung abgeprüft (DELE A2-B1 Escolares). Nun müssen die Schülerinnen nur noch auf das erfolgreiche Ergebnis warten und sich auf ihr Diplom freuen. ¡Bien hecho chicas!

Echtes Englandfeeling erleben durften 45 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8, die vom 20. bis 26. Oktober mit vier betreuenden Lehrkräften nach Worthing bei Brighton in Südengland reisen durften. Nach 16 Stunden Busfahrt freuten sich alle bei der Ankunft über die erfrischende Meeresbrise und das einführende Stadtspiel, bei dem die Jugendlichen Worthing laufend erkundeten und gleichzeitig ihre Englischkenntnisse testen konnten . Abends wurden die Schülerinnen und Schüler dann von ihren Gastfamilien abgeholt. In Zweier- oder Dreiergruppen durften sie für eine knappe Woche bei einer echten englischen Familie wohnen. Da gab es so einiges, was erst einmal gewöhnungsbedürftig war; kleine Zimmer, viele Haustiere und dann natürlich das sehr weiche englische Weißbrot. Das konnte die Begeisterung unsere Gruppe jedoch nicht dämpfen, denn die Engländer sind einfach „nice and polite“ und so klappte auch die Kommunikation mit den Gasteltern von Tag zu Tag besser.

Ein künstlerisches Projekt der Klasse 6a

Jeder weiß, wie Wolken aussehen, und fast jeder erkennt beispielsweise den Umriss einer Gedankenblase im Comic sofort als Wolke. Fertig! Was machen wir als Nächstes?
Wer Wolken näher betrachten möchte, muss sich etwas Zeit nehmen und nach oben in den Himmel schauen, um so ganz eigene brandaktuelle An- und Einsichten zu erhalten. So auch in der Ausstellung der Klasse 6A in der großen Pause am 12. November.

Die Alten sind die Neuen: Nachdem sich keine weiteren neuen Kandidaten finden ließen, wurde das Schülersprecherteam Thorben Nalbach und Anna-Maria Bankovskyy im Amt bestätigt, ergänzt durch Tara Koch als drittes Teammitglied. Auch am Programm, das die drei sich vorgenommen haben, hat sich nicht viel geändert. Bewährtes wie die Aids- und die Weihnachten im Schuhkarton -Aktion, sowie der SMV Adventskalender und die Nikolausbescherung, etc. soll beibehalten werden.

Eine Schule ist ein Ort, an dem vieles aufeinander trifft: Kinder und Jugendliche, die sich ausleben und ausprobieren wollen. Eltern, die für ihre Kinder eine gute Zukunft wünschen. Lehrer, die fachliche und soziale Inhalte vermitteln wollen. Schule bedeutet vor allem Kommunikation. Gute Schule bedeutet gelungene Kommunikation. Und damit diese trotz Leistungs- und Zeitdruck gelingt, benötigt es vor allem eines: einen wertschätzenden Umgang miteinander.