Echtes Englandfeeling erleben durften 45 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8, die von 21. bis 27. Oktober mit vier betreuenden Lehrerinnen und einer Begleitperson aus der Elternschaft nach Worthing bei Brighton in Südengland reisen durften. Dort erwartete uns bei unserer Ankunft nach 16 Stunden Busfahrt und Fähre direkt am Pier herrlicher Sonnenschein bei angenehmen Temperaturen von 16-17 C°.
Abends war dann der große Moment gekommen, wo die Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal von ihren Gastfamilien abgeholt wurden. In Zweier- oder Dreiergruppen durften sie nun für eine knappe Woche bei einer echten englischen Familie wohnen. Da gab es so einiges, was erst einmal gewöhnungsbedürftig war; kleine Zimmer, viele Haustiere und dann natürlich das sehr weiche englische Weißbrot. Das konnte die Begeisterung unsere Gruppe jedoch nicht dämpfen, denn die Engländer sind einfach „nice and polite“ und so klappte auch die Kommunikation unserer Schülerinnen und Schüler mit ihren Gasteltern von Tag zu Tag besser.
Besondere Highlights waren zwei Exkursionstage in London und eine Klippenwanderung im Seven Sisters Country Park. Bei einer halbstündigen Fahrt im London Eye konnten alle zum ersten Mal die vielen Sehenswürdigkeiten Londons, die sie bisher nur aus dem Englischbuch gekannt hatten, in unmittelbarer Nähe von oben bestaunen. Hautnah konnten sie diese später bei unserer Stadtführung erleben, die uns u.a. an Buckingham Palace, den Houses of Parliament und Westminster Abbey vorbeiführte.
Natürlich wollte man neben dem Pflichtprogamm auch mal in London shoppen gehen. Hier boten sich als Stationen Covent Garden und Camden Market mit ihren vielen kleinen bunten Läden an, die jeweils unsere Stadttouren abrundeten.
Bei der Klippenwanderung im Seven Sisters Country Park, die in ihrem Streckenprofil auch etwas herausfordernd war, konnten wir in einer fünfstündigen Tour die Landschaft der Südküste Englands genießen. Hier boten sich z.T. atemberaubende Ausblicke von grünen Hügeln auf weiße Kreidefelsen und tiefe Buchten.
In Brighton besuchten wir außerdem im Rahmen einer Führung „Easy English“ den Royal Pavilion, wo man sich im Stile der Zeit Jane Austens verkleiden durfte. Von Besichtigung bis Verkleiden, von Wandern bis Shoppen war also für alle etwas geboten.
Am Tag der Rückfahrt wurde uns nochmal schönstes Wetter beschert und so war auch die Fährfahrt bei ruhiger See ein echter Genuss.

(Claudia Ketterer)

Schülerinnen im Royal Pavilion in Brighton in historischen Gewändern aus der Zeit von Jane Austen.