Wieder mal machte sich ein Bus voll Ostfilderner Schülerinnen und Schüler auf den Weg nach Frankreich ins Department Ain, um acht Tage mit ihren Austauschpartnern in den jeweiligen Partnerstädten zu verbringen. Insgesamt 53 Schülerinnen und Schüler des HHG und OHG waren von 3. April bis 11. April zu Gast in Meximieux. Thema des dortigen Austauschprojektes war „Film“. Die Jugendlichen besuchten in Lyon das Museum der Frères Lumière und das Miniaturmuseum. Neben dem Besuch des Unterrichts stand auch das Erstellen eines Filmsketches auf dem Programm.
In Beynost und Montluest verbrachten insgesamt 29 Schülerinnen und Schüler des HHG und des OHG die Woche mit ihren Corres, die im Dezember bereits in Ostfildern waren und hier den deutschen Schul- und Familienalltag erleben konnten. Das Programm umfasste verschiedenste Stationen und glich fast einer Zeitreise: Von der Moderne im Confluence-Viertel in Lyon, über „dunkles“ Mittelalter in Pérouges sowie das beeindruckende römische Vienne bis in die Urgeschichte, der man in den faszinierenden, fast mystischen Höhlen von La Balme nachspüren konnte.
Natürlich durften die Schüler auch den französischen Schulalltag kennenlernen und wunderten sich hier über manche Besonderheit wie zum Beispiel das umzäunte Schulgelände.
Ein „grand merci“ an alle Gastfamilien, die diesen Austausch mit großen Engagement ermöglicht haben.