Wer hätte gedacht, dass man langweilige Klassenzimmer in aufregende Kinosäle verwandeln könnte? Doch genau das passierte am Abend des 2. März, als die Mini-SMV einen Filmabend im HHG veranstaltete. Die anwesenden Schülerinnen und Schüler konnten sich jeweils zwei Filme aussuchen, die sie dann in aufeinander folgenden Vorstellungen ansahen. Die Auswahl war dabei enorm und reichte von dem Pixar Film „Findet Dorie“ bis hin zum Action geladenen „Maze Runner“, aber auch Komödien waren mit z.B. „(T)raumschiff Suprise“ vertreten. Besonders „Die Insel der besonderen Kinder“ blieb den Kindern dabei im Gedächtnis. Bevor es in die Kinosäle im Obergeschoss ging, konnten sich die Kinder mit reichlich Popcorn und anderen Snacks sowie Getränken eindecken, sodass sie gut gerüstet dann in die erste Runde Filme starten konnten.
Als dann gegen halb 10 der letzte Abspann zu laufen begann machten sich die Schüler erschöpft und müde, aber zufrieden und glücklich auf den Weg nach Hause.

(Lukas Januschke, Luna Niemann K2)