Liebe Eltern, nun müssen Sie zusammen mit ihren Kindern entscheiden, welche Schulart die beste für Ihr Kind ist. Die Grundschulempfehlung haben Sie, diese ist zwar nicht mehr verbindlich, kann Ihnen aber eine gewisse Orientierung geben. Wichtig ist, dass Sie zum Wohl Ihrer Kinder im regen Austausch mit den Kollegen der Grundschule die richtige Entscheidung treffen.



Einige wichtige Termine

  • Anmeldetermine an unserem Gymnasium sind am Mittwoch, 21. März 2018 und am Donnerstag, 22. März 2018, jeweils von 8-12 Uhr und von 14-16 Uhr.

Gestaltung des Übergangs bei uns

Klassenlehrerteams in den 5. Klassen (2 Lehrer sind gleichberechtigte Coaches)

  • Klassenlehrertage am Schulanfang
  • Klassenlehrerstunden auf der Basis von Lions Quest
  • Lehrersprechstunden für Schüler
  • Regelmäßige pädagogische Gespräche der Lehrer

Klassenpaten für die Klasse 5

Ausgewählte Schüler und Schülerinnen der Klassenstufe 10 kümmern sich um die Fünftklässler: Sie stehen für sie als Ansprechpartner zur Verfügung und veranstalten in Absprache mit der Klasse Klassenfeste, Filmabende o.ä. oder machen Ausflüge mit ihnen.

Spielekisten und Ausbildung zu „Bewegungsmultiplikatoren“

Alle Klassen haben eine rote Kiste mit vielen Sportgeräten (Fußball, Jonglage, Seilen, …), die jede längere Pause geöffnet wird und eigenständig verwaltet wird. Diese Kisten gehören zum Konzept der „bewegten Schule“, deren Ziel es ist, möglichst viele Bewegungseinheiten während des Schulalltags einzubringen. Deshalb werden Schüler zu Bewegungsmultiplikatoren ausgebildet, so dass die Klasse selbstverantwortlich Bewegungen einfordern und durchführen kann.

Hausaufgabenheft und Lerntraining

Das spezielle Hausaufgabenheft des HHG bekommt jeder Schüler in Klasse 5 von unserem Verein der Freunde geschenkt, um den sorgfältigen Umgang mit Hausaufgaben und Wochenplanung von Grund auf zu erlernen. Dies wird in unserem speziellen Fach „Lerntraining“ neben vielen anderen Lernstrategien vertieft.

Medienbildung Basiskurs

Auch der Umgang mit digitalen Medien will gelernt sein, genauso wie die Gefahren von sozialen Medien bewusst werden müssen. Daher bietet das HHG in Klasse 5 das Fach „Medienbildung“ für alle Schüler.

Leseförderung

  • Lesewettbewerb
  • enge Kooperation mit der benachbarten Stadtbibliothek

„HHG PLUS“ und Differenzierung

Schon ab der 5. Klasse wird in und außerhalb des Unterrichts der Schüler nach seinen Begabungen gefördert oder gefordert. Es gibt schon zu Anfang kleine Wettbewerbe, außerdem eine große Bandbreite an Profilen und außerunterrichtlichen Aktivitäten, die als „Plus“ gewählt werden können:

  • Französisch als Option zusätzlich zu Englisch
  • Vorprofil Bildende Kunst mit verstärktem BK-Unterricht
  • Fachpraktische Musikstunde für alle 5er mit verschiedenen Instrumenten und Gesangsausbildung
  • Daneben gibt es Chor, Theater, Orchester, Chinesisch, Austausche bereits ab Klasse 6 und jede Menge anderer AGs und Aktivitäten
  • HHG Plus

Studierzeit

Im Rahmen des Ganztagsangebots unserer Schule findet die Hausaufgabenbetreuung folgendermaßen statt:

  • Stillarbeit
  • Betreut von Lehrern und erwachsenen Jugendbegleitern sowie Schülermentoren
  • Klassenübergreifende Regeln
  • Nutzbar für Hausaufgabe, Lektüre, Vokabeln …

Starthilfe

In den Kernfächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Französisch bieten wir am HHG eine gestaffelte „Starthilfe“ für alle, die im einen oder anderen Fach Probleme haben.

Enge Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit

  • Gewaltprävention
  • Klassengemeinschaft
  • Medienbewusstsein

Institutionalisierte Kooperation mit den umliegenden Grundschulen

Regelmäßige Treffen und gemeinsame Fortbildungsveranstaltung

FAQs

Wie finde ich die richtige Schulart für mein Kind?

Das Wohlergehen Ihres Kindes im Hinblick auf Begabung, Neigung und Wünsche muss im Vordergrund stehen. Sprechen Sie offen mit den Lehrern an der Grundschule oder auch gerne mit uns am Heinrich Heine Gymnasium und dann können Sie sicher sein, dass Sie die richtige Schulart für Ihr Kind auswählen. Hierzu bieten wir Schnuppertage, Infoveranstaltungen und Gespräche an.

Kann mein Kind vom Heinrich Heine Gymnasium abgelehnt werden?

Wir vom HHG Ostfildern versichern, dass wir versuchen, allen Kindern aus unserem Einzugsgebiet einen Platz anbieten zu können. Die Erfahrungen der vergangenen Jahre lassen uns diesbezüglich zuversichtlich sein. Im Extremfall werden eventuell nötige Ausgleichsmaßnahmen vom Regierungspräsidium Stuttgart vorgenommen.

Gibt es eine Informationsveranstaltung?

In den Orten unseres Einzugsgebietes (Denkendorf, Neuhausen, Ostfildern) gibt es Informationsveranstaltungen, zu denen die Grundschulen einladen und an denen wir vom HHG Ostfildern auch für Ihre Fragen da sind.

Wie finde ich die richtige Schule für mein Kind?

Schauen Sie sich in aller Ruhe eine Schule an und lassen Räume, Atmosphäre und Informationen auf sich wirken. Informieren Sie sich vorab auf der Homepage, sprechen Sie ruhig auch mit Eltern und Schülern dieser Schule und informieren sich über das unterrichtliche und außerunterrichtliche Angebot z.B. im musikalischen, künstlerischen, sprachlichen oder im Theater-Bereich.

Anforderungsprofil Gymnasium

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, welche Schule Ihr Kind künftig besuchen soll, möchten wir Ihnen eine Orientierungshilfe geben. Im Folgenden möchten wir wesentliche Erwartungen benennen, die zum gymnasialen Anspruch gehören:

Von Ihrem Kind wird erwartet werden, dass es Texte und andere Medien zuerst gemeinsam mit anderen, im Laufe der Zeit aber zunehmend selbstständiger bearbeitet. Das erfordert ein hohes Maß an Sorgfalt und Konzentrationsvermögen.

Unterstützen können Sie dies, wenn Sie dafür sorgen, dass Ihr Kind auch zu Hause ungestörte und regelmäßige Zeiten zum Erledigen der schulischen Aufgaben hat (Hausaufgaben, Vokabeln lernen, Klassenarbeiten vorbereiten, Hefte gestalten, Materialien in Ordnung halten). Förderlich sind auch klare Regeln zur Nutzung von Medien (Fernsehen, Musik, Soziale Netzwerke, Playstation).

Unterstützen können Sie dies weiterhin, wenn Sie darauf achten, dass Ihr Kind nicht zu spät ins Bett geht und ausreichend Schlaf bekommt.

Von Ihrem Kind wird erwartet werden, dass es in allen Fächern kontinuierlich arbeitet und übt. Dies gilt insbesondere für die Fremdsprachen, wenn das Ziel erreicht werden soll, sich eigenständig und sicher in der Fremdsprache ausdrücken zu können.

Unterstützen können Sie dies, wenn Sie Ihr Kind fortlaufend ermutigen und anhalten zu lernen und zu wiederholen und Sie darauf achten, dass alle Aufgaben zuverlässig erledigt werden und es alle für den jeweiligen Tag notwendigen Arbeitsmaterialien mitführt.

Von Ihrem Kind wird erwartet werden, dass es sich nicht nur Fähigkeiten und Fertigkeiten aneignet, sondern sich auch darum bemüht, die Inhalte zu verstehen und theoretisch zu durchdringen.

Gelingen wird dies, wenn Ihr Kind gerne seiner Neugier folgt und mehr über Vorgänge in der Natur, in anderen Ländern und anderen Zeiten erfahren möchte. Unterstützen können Sie dies durch Gespräche über solche Themen und Angebote wie Museumsbesuche, Ausflüge und dergleichen.

Von Ihrem Kind wird erwartet werden, dass es Inhalte der verschiedenen Fächer zunehmend selbstständig erarbeitet, vorstellt und anschaulich vermittelt. Das erfordert auch die Fähigkeit zum eigenständigen Formulieren von Texten.

Förderlich dafür ist, wenn Ihr Kind gerne liest, sowohl altersgemäße Literatur als auch Sachbücher und entsprechende Angebote in den Medien nutzt.

Auch wenn es keine Garantie dafür gibt, dass Ihr Kind diese Erwartungen erfüllen kann, so sind die Voraussetzungen dafür günstig, wenn sich dazu noch folgende Merkmale feststellen lassen:

  • Ihr Kind hat im Zeugnis der Grundschule in Deutsch und Mathematik mindestens den Durchschnitt 2,5 und in keinem der Fächer eine Vier.
  • Ihr Kind hat Freude daran, Wörter und kurze Sätze auf Englisch zu verstehen und zu sprechen.
  • Ihr Kind ist wissbegierig und interessiert daran, mehr über sich und seine Umwelt zu erfahren.
  • Ihrem Kind bereitet es auch Freude, Knobeleien und Rätsel zu lösen und seine Intelligenz einzusetzen.
  • Ihr Kind hat Freude am Musizieren, Theaterspielen oder gestalterischen Tun.
  • Ihr Kind erledigt seine Hausaufgaben selbstständig und ohne große Schwierigkeiten.
  • Es ist bereit, sich auf Neues einzulassen und zu üben.
  • Ihr Kind bemüht sich um eine gut leserliche Schrift und eine übersichtliche und ordentliche Heftführung. Dies tut es auch von sich selbst aus und nicht nur auf Aufforderung hin.
  • Ihr Kind verhält sich freundlich, respektvoll, hilfsbereit und offen gegenüber Mitschülern und Erwachsenen.

Anmeldung ans HHG