Tiroler Studienfahrt 2017

Voller Vorfreunde trafen sich alle Studienfahrer am Montag früh mit gepackten Koffern vor dem HHG. Nach einer fünfstündigen Busfahrt waren wir dann auch schon an unserem Ziel. Der kleine Tiroler Ort Pfunds im Oberen Inntal sollte nun vier Tage lang unser Ausgangspunkt für vielerlei Aktivitäten sein. Nachdem wir die Unterkunft gefunden hatten, erkundeten wir das Tal entlang der Via Claudia Augusta.
Am Dienstag begann unsere Abenteuerwoche. Gut ausgerüstet und hoch motiviert starteten die Schlauchboote zu einer gemeinsamen Rafting-Tour auf dem Inn. Da blieb im wahrsten Sinne kein Auge trocken und die Arme brannten vor Anstrengung. Gut gelaunt und nass bis auf die Haut ging es zurück zum Outdoorcamp. Am Nachmittag folgte eine kleine Wanderung um die Gegend weiter zu erkunden. Zwischenstopp war eine wunderschön gelegene Kapelle auf dem Pfundser Hausberg. Ambitioniert gingen einige Schüler mit Herrn Liedtke noch weiter hinauf, während der Rest die freie Zeit anderweitig nutzen konnte.
Am Mittwoch wurde es spannend. Alle Schüler durften im „Hidden-Valley“ ihre Höhenangst überwinden und im Anschluss ihr Können an Pfeil und Bogen unter Beweis stellen. Abends gab es einen bunten Spieleabend. Canyoning und Abseilen im Wasserlauf eines eiskalten Gebirgsbach standen am Donnerstag auf dem Programm. Abschließend trafen sich alle in der lokalen Pizzeria zum gemeinsamen Abendessen. In unserer Unterkunft kam es dann noch zu einer gemütlichen Kegelrunde.
Die Rückreise verlief ruhig und staufrei, so dass wir pünktlich um 14Uhr wieder in Nellingen ankamen. Insgesamt war eine es sehr gelungen und aktionreiche Studienfahrt. Vielen Dank an alle Teilnehmer und die begleitenden Lehrkräfte.