Liebe Schüler*innen der 4.Klassen,

der folgende Film wurde ausschließlich von Schüler*innen unserer Schule für euch konzipiert, gedreht und geschnitten.

Vernissage: Dienstag 12. Juli 2022 um 18 Uhr im Rathaus der Landeshauptstadt Stuttgart.

Insgesamt 6 Preise gingen dieses Jahr an das HHG, wo wie  in den vergangenen Jahren auch dieses Schuljahr wieder Schülerinnen und Schüler des HHG in drei Sprachen am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilnahmen. Sie hatten sich dafür in Englisch auf das Thema „The Commonwealth of Nations“, in Französisch auf das Thema „La región Centre - Val de Loire“ und in Spanisch auf das Thema „México“ vorbereitet. Zusätzlich mussten alle 15 Schüler einen kreativen Videobeitrag in ihrer jeweiligen Wettbewerbssprache zum Thema „Grenzen(los)“ erstellen. 

Bereits im März begannen die Vorbereitungen für den Jugendwettbewerb Informatik. Die Schüler*innen trainierten intensiv mit dem Probewettbewerb und alten Aufgaben. Nun liegen die Ergebnisse der 1. und 2. Runde des Jugendwettbewerbs Informatik vor Urkunden und Preisen: An unsere 100 Teilnehmer*innen von Klasse 7 bis zum aktuellen Abijahrgang wurden insgesamt 48 erste und zweite Preise ausgeschüttet.

Ab Donnerstag, 30.06.2022 hängen die Klassenlisten vor dem Sekretariat aus.

Wir weisen darauf hin, dass aus datenschutzrechtlichen Gründen ein Fotografieren der Listen untersagt ist.

Die NwT-Gruppen der 8. Klassen waren in diesem Schuljahr wieder einmal Teilnehmer des Wettbewerbs Junior.ING der deutschen Ingenieurskammern. Unter dem Thema „IdeenSpringen“ war die diesjährige Aufgabe ein Modell einer Skisprungschanze unter genauen Vorgaben und Kriterien zu bauen.

Nach zwei Jahren konnte die Preisverleihung endlich wieder im Europapark stattfinden. Am 18.05. ging es bereits vor sieben Uhr mit dem Reisebus los. Als wir endlich in Rust ankamen, waren alle sehr gespannt, was sie bei der Preisverleihung und im Europapark erwarten würde. Die Preisverleihung, in der die Schüler unter anderem eine Schnuppervorlesung eines Ingenieurs von Skisprungschanzen genießen durften, verlief leider ohne eine Ehrung unserer Skisprungschanzen.

Nach langer Coronapause fand am Donnerstag, 12. Mai, endlich mal wieder ein HHG Sommerkonzert statt. Ohne lange zu fackeln stieg das SSO Ostfildern gleich ins Programm ein. Danach wurde der Abend von den Moderatoren Nathan Haist und Emil Schläger (beide Kursstufe 1) eröffnet, deren Charme und Talent nicht nur in den Pausen zwischen den Stücken, sondern auch bei ihrer Mitwirkung in der Band zum Vorschein kam.

Abiturientenkurs Literatur und Theater

Am Donnerstag, 2. Juni, präsentiert der diesjährige Abiturientenkurs Literatur und Theater sein selbst verfasstes Abschlussstück „Limbo – Freunde fürs Leben und darüber hinaus“ um 19 Uhr im Theatersaal an der Halle. Das vom Kurs selbst erstellte Drama handelt von einer Clique junger Erwachsener, die einen Autounfall hat. Dabei gerät sie in eine Welt zwischen dem Diesseits und dem Jenseits. Der Tod stellt ihnen die Aufgabe, dass sie selbst entscheiden sollen, wer zurück ins Leben kehren darf. Es darf aber nur eine Person sein. Über Rückblenden erfährt man einiges über ihr Leben. Doch nach welchem Kriterium soll entschieden werden?

Am 12. April 2022 veranstaltete der Seminarkurs der K1 des Heinrich-Heine-Gymnasiums einen Thementag zum Thema „Farben“.

Im Rahmen der Jugend forscht AG setzen sich in diesem Schuljahr vier Teams aus Schülern der Klassen 5-7 mit verschiedenen Forschungsfragen auseinander. Dabei gelang es einer Gruppe ihr Projekt im Regionalwettbewerb Mittlerer Neckar am 17./18. Februar vorzustellen und das Siegertreppchen in der Altersgruppe „Schüler experimentieren“ zu erreichen.

In den vergangenen Wochen fand am HHG ein Talentwettbewerb der SMV statt. Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen konnten Videos einreichen, in welchen sie ihre Talente in den verschiedensten Bereichen präsentierten. Das Projekt wurde von der SMV ins Leben gerufen, um nach der langen Pandemiezeit ohne große Aktionen das Gemeinschaftsgefühl an der Schule wieder etwas zu stärken. 

In der Kunstprofilklasse 9b wurden die Scheren ausgepackt

Im Rahmen des Projekts ,,Zeitung in der Schule” (ZiSCH),

Am Montag, den 28. März 2022 trafen sich die Klassen 8a und 8b des Heinrich-Heine Gymnasiums früh am Morgen im Stadthaus Ostfildern, um die Aufgaben einer Gemeinde besser kennenzulernen. Die anderen 8. Klassen waren am 4.Februar ebenfalls im Stadthaus.
Dieser Aktionstag zur Festigung von Grundlagenwissen über Kommunalpolitik wurde von der Landeszentrale für politische Bildung organisiert. Im Gemeinschaftskundeunterricht haben wir uns mit unseren Lehrerinnen auf diesen Besuch im Stadthaus vorbereitet.

Französische Woche am HHG in Kooperation mit dem Kulturinstitut Stuttgart
Vokabellernen ist nicht wirklich das Lieblingshobby vieler Schülerinnen und Schüler.

Gleich vier unserer HHG Informatikschülerinnen aus den Klassenstufen 7, 8 und 9 haben durch ihre großartigen Leistungen in der ersten Runde des Jugendwettbewerbs Informatik eine Einladung zum Internationalen Forum Burg Liebenzell erhalten. An dieser Veranstaltung, die am langen Himmelsfahrtwochenende auf der Burg Liebenzell stattfindet, dürfen ausgewählte Mädchen teilnehmen, welche besonders erfolgreich an der 1. Runde des Jugendwettbewerbs Informatik teilgenommen haben.

Mit selbst verfassten, witzigen Szenen unterhielt der Theater- und Literaturkurs der K1 von Kollegin Bettina Michel die HHG Schülerschaft am Dienstag, 22. März,  im oberen Pausenhof. Über Lautsprecher schallte zunächst das mit Musik unterlegte Gedicht  "Mondscheintrunkne Lindenblüthen" über den Pausenhof, was bereits einige Schüler*innen anlockte.

Mehr als 60 Schüler*innen nahmen am Mittwoch, 23. März an der Auftaktveranstaltung zur Umweltaktion Trashbuster teil. Initiiert und veranstaltete wurde dieser erste Aktionsnachmittag durch die HHG Umwelt AG gemeinsam mit dem Umweltausschuss der SMV unter Leitung der Kollegen Kühne und Liedtke.

Dieses Jahr konnten endlich wieder die „Tage der Orientierung“ für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 stattfinden. Wegen der noch bestehenden Coronaauflagen konnten die Religionsgruppen zwar nicht wie sonst in ein kirchliches Bildungshaus fahren, sondern die jeweiligen Kirchengemeinden stellten den Religionsgruppen ihre Gemeindehäuser in Nellingen zur Verfügung. Fernab der Schule und mit Abstand vom Alltag befassten sich die beiden evangelischen und die katholische Religionsgruppe unter Begleitung pädagogischer Mitarbeiter aus der kirchlichen Jugendarbeit zwei Tage intensiv mit Fragen der persönlichen Lebensgestaltung: Wer bin ich? Was sind meine Stärken?