Was verbirgt sich hinter dem HHG? Wann kann ich ins Kunst-Vorprofil und was mache ich da? Soll ich gleich mit Französisch starten? Wie sehen denn die Klassenlehrer am HHG aus? Was sind eigentlich MINT und IMP genau? Weshalb praktische Musikstunde? Welche Rolle spielt Theater? Was denken die HHG Schüler und Eltern?

zur Anmeldung

Liebe Schüler*innen der 4.Klassen,

der folgende Film wurde ausschließlich von Schüler*innen unserer Schule für euch konzipiert, gedreht und geschnitten.

C’est déjà une tradition au lycée Heinrich Heine – chaque année le cours de français organise une activité pour le 22 janvier, la journée franco-allemande.

Start des neuen Förderangebots "Rückenwind" - Jetzt anmelden!

Fast zwei Jahre Schule unter Coronabedingungen liegen nun hinter uns. Das forderte von uns allen große Anstrengungen und nicht jeder kam ohne größere Lücken aufzubauen durch diese schwierige Zeit. Deshalb ist es uns sehr wichtig, die Möglichkeiten, die uns die Politik bietet, zu nutzen und sinnvolle Kurse zur Aufarbeitung anzubieten.

Auch dieses Schuljahr besuchte die Theatertruppe „Wilde Bühne“ trotz Coronapandemie alle 7. Klassen am HHG. Das interaktive Theaterstück zum Thema Sucht ist fester Bestandteil des Sozialcurriculums des HHGs.

Der aktuelle Abiturjahrgang behandelt zum letzten Mal die bisherigen Sternchenthemen im Leistungsfach Deutsch, darunter unter anderem die Lektüre „Der Verlorene“ von Hans-Ulrich Treichel. Dem ein oder anderen mag vielleicht der danach entstandene Fernsehfilm „Der verlorene Bruder“, mit Charly Hübner in der Rolle des Vaters, bekannt sein.

Nachdem leider die Studienfahrten für die letzte Schulwoche vor den Herbstferien pandemiebedingt abgesagt werden mussten, wurden uns vier verschiedene Tagesausflüge angeboten, die uns etwas über die entgangenen gemeinsamen Reisen hinweggetröstet haben.

Wir vom Wirtschaftskurs K1 haben ein echtes Junior-Unternehmen gegründet, wir wollen analog oder digital gute "Eastfilly-Produkte" an euch verkaufen. Wir werden unterstützt von Institut der deutschen Wirtschaft, der Südwestmetall und etlichen anderen Unternehmen und bekommen so einen Einblick in die wirkliche Welt eines Unternehmens.
Wie ihr inzwischen mitbekommen habt, wurde unser Schulshop diese Woche eröffnet. Im Angebot sind Stifte, Blöcke, Haarbänder, Stressbälle, .... alles, was ein Schüler*in so am HHG braucht. Unsere Öffnungszeiten erfahrt ihr über demnächst aushängende Plakate. Es wird außerdem weitere tolle Aktionen und Dinge geben: Stempelkarten, Glücksrad, ... Lasst euch überraschen! Wir freuen uns über euren Besuch!

Um die Zukunft gerechter zu gestalten und für die Menschrechte einzutreten, beteiligt sich das HHG am Konzept des Fairen Handels und hat in der Schule einen Fair-o-maten für eine kleine Snackpause aufgestellt. Der Fair-o-mat ist ein nachhaltiger Warenautomat, bestückt mit Snacks aus fairem Handel. Zu diesem Zweck kooperiert das HHG mit der Lenkungsgruppe „Ostfildern kauft fair!“ und bestellt bei Elisabeth Mosbacher Fair-Trade-Snacks. Dabei setzen sicher Schüler*innen und Lehrer*innen für den Fair-Trade-Gedanken ein, auch in der Hoffnung, dass man sich auch beim Kauf der Produktionsbedingungen immer bewusster wird. Dies entspricht einem der fünf Kriterien der Auszeichnung „Fair Trade Town“, die eine gezielte Förderung des fairen Handels auf kommunaler Ebene verlangt. Seit 2015 führt die Stadt Ostfildern diesen Titel.

Am 13. Dezember 1797 wurde Harry Heine in Düsseldorf als ältester Sohn des jüdischen Textilkaufmanns Samson Heine und seiner Ehefrau Elisabeth, geb. van Geldern, geboren. Heinrich nannte sich Heine erst später, denn seine aufgeklärt-jüdischen Eltern Samson und Betty Heine hatten ihm den den englischen Vornamen Harry gegeben.

Seit dem Schuljahr 2018/2019 bietet das HHG jährlich für die Jahrgangsstufe 1 einen naturwissenschaftlichen Seminarkurs als Teil seines MINT-Angebotes an. Dieser findet im Rahmen der Schüler-Ingenieur-Akademie in Kooperation mit der Fachhochschule Esslingen (Campus Göppingen) statt. Unterstützt werden die Schüler*innen durch Chemie- und NwT-Lehrer Robin Schnell, der als Lehrkraft für den Seminarkurs zuständig ist. Praktische und fachliche Beratung erhalten sie von der Kirchheimer Firma AMK in den Bereichen Informatik und Elektrotechnik, außerdem dürfen sie dort die firmeneigenen Labore nutzen. Für mechanische Fragestellungen ist die Kirchheimer Firma Keller Lufttechnik mit an Bord, hier können die Schüler eigene CAD-Zeichnungen erstellen und diese Teile fertigen lassen.

Das gilt erst recht für die Schule, denn in Farbe sieht die Welt gleich besser aus. So beschäftigt sich unser diesjähriger Seminarkurs mit einem ganz bunten Thema: Farben. Die Themenvielfalt der einzelnen Arbeiten reicht in vielfältige Bereiche: von den Naturwissenschaften und Gesellschaftswissenschaften in die Sozialpsychologie bis hin zu historischer Waffenkunde.

„Ganz besonders beeindruckt bin ich von eurem Selbstbewusstsein, mit dem ihr alle auf die Bühne marschiert seid und eure Texte vorgelesen habt“, lobte Schulleiterin Frau Vamosi die Teilnehmer*innen des diesjährigen Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen, der am 18. November stattfand. Zwölf Kinder, die vorher als Klassensieger*innen der einzelnen Klassen ermittelt worden waren, präsentierten ihr Können vor ihren Mitschüler*innen und der siebenköpfigen Jury bestehend aus den Deutschlehrer*innen der Sechser, der Schulleiterin Frau Vamosi und dem Vorjahressieger Jonathan Walter.

Auch in diesem Schuljahr legte die Schauspielgruppe des Theater Q-rage mit ihrem Theaterstück „Am Limit!“ den Schüler*innen der 8. Klassen wichtige Themen nahe: Mobbing und Gewalt. Das Stück entstand in Zusammenarbeit mit dem Esslinger Verein „Ein Stern für Lena*Gegen Gewalt!“ e.V., nachdem die Tochter der Gründer des Vereins 2015 gewaltsam zu Tode kam. Finanziell unterstützt wurde das Präventionsprojekt von der Bildungsstiftung der Kreissparkasse Esslingen.

… dieses Zitat aus der Bundesliga fiel bei der Preisverleihung zur MINT freundlichen und digitalen Schule am vergangenen Freitag. Umso schöner und beeindruckender ist es für uns am HHG zu sehen, was sich nach unserem Aufstieg zur MINT freundlichen und digitalen Schule im Jahr 2018 in den vergangenen drei Jahren alles weiter und neu entwickelt hat. Wir sind sehr stolz, dass wir uns in der MINT freundlichen und digitalen „Bundesliga“ nach drei Jahren erfolgreich etablieren konnten und somit nun erneut die beiden Auszeichnungen erhalten haben. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Im Rahmen der Ausflugswoche für die K2 waren 14 starke Jungs und Mädels zu Gast bei den Stuttgart Scorpions auf der Waldau, um an einem American Football Workshop teilzunehmen. Auf dem Weg dorthin konnte man vor lauter Nebel noch nicht einmal aus dem U-Bahn-Fenster sehen. Auf dem Football-Spielfeld angekommen, hatte sich der Nebel wie durch Zauberhand verzogen. Bei bestem Wetter lernten die SchülerInnen etwas über die verschiedenen Positionen und Regeln des Footballs. Sie absolvierten ein durch vier Spieler der Scorpions angeleitetes Training mit abschließendem Spiel vor der traumhaften Kulisse des Stuttgarter Fernsehturms. Falls du Interesse an American Football hast: Die Scorpions sind immer auf der Suche nach Nachwuchsspielern.

Am 13. Oktober 2021 wurde es am HHG richtig spannend. Alle unsere 5er und 6er waren die Gäste des interaktiven Theaterstücks „Total vernetzt – und alles klar!?“

Vor einem Jahr wurde der Digi-Lotsen-Wettbewerb des deutschen Stifterverbands ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um einen bundesweiten Wettbewerb, bei dem verschiedene Schülerteams ihre Ideen zur Digitalisierung an der Schule vorstellen sollten. Die Gewinner bekommen eine Förderung über 10.000€ und ein Jahr Zeit, ihre Idee umzusetzen.