Am Montag, den 28. März 2022 trafen sich die Klassen 8a und 8b des Heinrich-Heine Gymnasiums früh am Morgen im Stadthaus Ostfildern, um die Aufgaben einer Gemeinde besser kennenzulernen. Die anderen 8. Klassen waren am 4.Februar ebenfalls im Stadthaus.
Dieser Aktionstag zur Festigung von Grundlagenwissen über Kommunalpolitik wurde von der Landeszentrale für politische Bildung organisiert. Im Gemeinschaftskundeunterricht haben wir uns mit unseren Lehrerinnen auf diesen Besuch im Stadthaus vorbereitet.
Uns wurde ein toller Workshop mit netten Leitern geboten, in dem wir wichtige Aufgabenbereiche einer Gemeinde kennenlernen konnten. Dazu gehörten die Pflichtaufgaben einer Gemeinde, wie zum Beispiel die Verwaltung, Müllbeseitigung, Stromversorgung und freiwillige Aufgaben, wie Schwimmbäder, Denkmäler oder Jugendzentren.
Nach einer kurzen Pause mit frischen Brezeln und Getränken, hatten wir die Chance Themen anzusprechen, die uns am Herzen liegen. Diese haben wir dann in Kleingruppen besprochen und uns überzeugende Argumente überlegt.
Anschließend hatten wir das große Glück, über unsere Themen mit dem Oberbürgermeister von Ostfildern, Christoph Bolay, zu diskutieren und ihm unsere vorbereiteten Fragen zu stellen. Vielen Dank an dieser Stelle an Herrn Bolay!
Als der Workshop im Stadthaus sich dem Ende neigte, gab es noch eine kleine Feedback Runde. Wir verstehen nun, dass kommunalpolitische Entscheidungen unmittelbaren Einfluss auf unser Alltagsleben haben. Wir sollten uns daher als Jugendliche stärker für die Politik in unserer Gemeinde einsetzen, damit unsere Interessen nicht zu kurz kommen. Es wäre toll, wenn es in Ostfildern in Zukunft einen Jugendgemeinderat geben würde.
Ein kräftiger Applaus war der Dank für einen interessanten und informativen Vormittag, der uns die Gemeindepolitik näher gebracht hat.

Lana Grujic und Noemi Orschel