Der Natur auf der Spur - Schullandheim der Klassen 6a und 6d in Herrenwies 2018

Am Montag, den 17.9.18 ging es endlich los! Die Klassen 6a und 6d fuhren ins Schullandheim nach Forbach-Herrenwies in den Schwarzwald. Nach einer dreistündigen Fahrt kamen sie endlich an und wurden mit Mittagessen begrüßt. Während die 6a mit einer Bachwanderung startete, machte die 6d Feuer und kochte darüber Suppe. Danach fielen beide Klassen müde in ihre Betten!
An den darauffolgenden Tagen ging es erst richtig los mit Naturkosmetik, Moorwanderungen, Bachuntersuchung und Wandern mit Kompass und Karte. Besonders viel Spaß hatten beide Klassen vor allem beim Fahren auf der Bobbahn. Bei der Nachtwanderung konnte man viele tolle Sternbilder erkennen! Nach dem die Nachtwanderung bestanden war, gab es Punsch am wärmenden Lagerfeuer. Der Höhepunkt des Schullandheims war die Mottoparty, auf der man viele coole Kostüme bestaunen konnte. Obwohl alle hier im Schwarzwald sehr viel Spaß hatten, freuten sie sich wieder auf Zuhause, das sie am Freitagvormittag auch wohlbehalten erreichten!

(Malu Brandt, 6a)

Eine spaßige Woche mitten im Schwarzwald

Am Montagmorgen um 9:00 Uhr fuhren wir mit dem Bus an der Schule los. Unser Ziel war die Jugendherberge in Forbach Herrenwies. Das ist im Nordschwarzwald, rund 2 Stunden von Ostfildern entfernt. Die Jugendherberge liegt von Wald umgeben an einem Bach. Wir waren in Mehrbettzimmern untergebracht und sowohl im Haus, als auch außerhalb gab es viele Plätze zu erkunden. Die Verpflegung war sehr lecker.
Wir hatten jeden Tag ein umfangreiches und spannendes Programm wie eine Bachwanderung, Feuermachen ohne Feuerzeug und selbst Suppe kochen. Nach einer tollen Nachtwanderung gab es ein großes Lagerfeuer. Außerdem stellten wir selbst Naturkosmetik her und machten einen Orientierungslauf mit Karte und Kompass. Das Highlight war der Ausflug zu einer Bobbahn und die lustige Mottoparty, deren Motto „Bücher- und Filmfiguren“ lautete.
Nach einer spaßigen und ereignisreichen Woche kamen wir am Freitagmittag alle gesund und munter wieder am HHG an.

(Lena Hauser , 6a)